Visum und Reisepass

 Visum und Reisepass

Voraussetzung zur Teilnahme am Farmstay-Programm ist der Besitz eines gültigen Reisepasses! Der Reisepass sollte über den geplanten Aufenthalt hinaus noch mindestens ein halbes Jahr lang gültig sein. Sofern Du noch keinen Reisepass besitzt, dieser abgelaufen ist oder demnächst abläuft, muss ein neuer Reisepass bei der zuständigen Behörde (Einwohnermeldeamt/Ordnungsamt/Passbehörde) rechtzeitig beantragt werden. Die Ausstellung eines neuen Reisepasses kann 6 Wochen oder mehr dauern!

Oftmals genügt bei einem Aufenthalt von bis zu 3 Monaten Dauer lediglich ein Touristenvisum. Bei Aufenthalten länger als 3 Monate wird ein entsprechendes Visum vorab beantragt oder der Aufenthalt wird vor Ort verlängert, sofern dies möglich ist. Die Einreisebestimmungen sind von Land zu Land unterschiedlich und können sich auch jederzeit verändern. Wir teilen dir mit, ob ein Visum zu beantragen ist und welches dafür in Frage kommt.

Nach Abschluss des Farmstays kann der Teilnehmer noch zu Urlaubszwecken im Land bleiben und herumreisen. Entsprechend wird das Visum beantragt und der Rückflug gebucht.

 Auslandsversicherung: Es ist notwendig, während seines Aufenthalts im Ausland entsprechend kranken-, unfall- und haftpflichtversichert zu sein. Wir empfehlen den Abschluss des günstigen Versicherungspaketes "Protrip" der Dr. Walter GmbH. Ebenso wie eine Auslandskrankenversicherung kann die Vorlage eines Rückflugtickets zur Einreise in bestimmte Länder verlangt werden.

 Visagebühren: Muss ein Visum beantragt werden, kostet dieses in der Regel eine Visagebühr. Eventuell zu entrichtende Visagebühren sind nicht im Teilnahmepreis enthalten und müssen vom Teilnehmer direkt an das Konsulat/die Botschaft entrichtet werden. Farmstays International teilt die aktuellen Visabestimmungen mit und erteilt alle Informationen zum notwendigen Visaverfahren bzw. sind diese auf den Websites der zuständigen Behörden ersichtlich. Der einzelne Visaantrag kann nur vom Antragsteller selbst -also dem Teilnehmer- vorgenommen werden. Wir können dich dabei nur beratend unterstützen, aber nicht den Visaantrag für dich im Auftrag erledigen.
Leider haben wir auch keinen Einfluss auf die Visabearbeitungszeiten und auf den Ausgang des Visaantrages. Man sollte sich erst dann einenFlug buchen, wenn man ein notwendiges Visum auch effektiv erhalten hat.

Im folgenden hier ein paar Anhaltspunkte zu den Visavarianten. Dies kann sich allerdings jederzeit ändern und es kann dafür keine Gewähr übernommen werden. Wir werden dich rechtzeitig über aktuelle Visaangelegentheiten für deine Reise informieren.

  • USA: Touristenvisum. Maximal 3 Monate Aufenthalt.
  • Canada: Touristenvisum. Maximal 6 Monate Aufenthalt.
  • Australien: Working Holiday Maker Visa (ca. 300 Euro). Maximal 12 Monate Aufenthalt. Oder Touristenvisum. Maximal 6 Monate Aufenthalt.
  • Neuseeland: Working Holiday Maker Visa (maximal 12 Monate Aufenthalt). Oder Touristenvisum (maximal 9 Monate Aufenthalt).
  • Argentinien: Touristenvisum. Maximal 6 Monate Aufenthalt.
Polo Action